Über mich.

Gelebt und gearbeitet habe ich in verschiedenen europäischen Ländern und bin so meiner Passion nachgegangen, nicht nur viele Sprachen zu sprechen, sondern die Kulturen auch aktiv kennen zu lernen. Genau dies vermittle ich auch in meiner Beratungstätigkeit, die das Vielseitige, Faszinierende an unterschiedlichen Kulturen aufzeigen soll.

In der Schweiz zweisprachig aufgewachsen (niederländisch/deutsch) lebe ich seit zehn Jahren in Deutschland. Im Sommer 2015 habe ich meine interkulturelle Ausbildung an der Universität Jena abgeschlossen und bin seither als Beraterin für interkulturelle Fragestellungen tätig. Als promovierte Kunsthistorikerin habe ich in vielen internationalen Museen gearbeitet, Ausstellungen konzipiert, Führungen gegeben sowie publiziert. Auch seit meiner Zeit als Lehrbeauftragte im Fachbereich Kunstgeschichte an der Universität Düsseldorf bin ich es gewohnt, vor Publikum zu sprechen.

Das können Sie von mir erwarten


Professionalität

Professionelles und engagiertes Arbeiten

Inspiration

Eine inspirierende, empathische und angenehme Seminaratmosphäre

Begeisterung

Große Begeisterung für meine Arbeit

Mein Qualitätsanspruch.

1 Interkulturelles Fachwissen einfach und verständlich erklärt und somit leicht umsetzbar und hilfreich für die Berufspraxis.


2 Interaktives Lernen anhand von Rollenspielen und Fallbeispielen aus den Erfahrungen der Teilnehmer, um einen Wissenstransfer in die konkrete Praxis der Teilnehmer zu gewährleisten.


3 Vermittlung kulturhistorischer Hintergründe, die Verhaltensmuster von Menschen anderer Kulturen nachvollziehbar und verständlich macht.

4 Reflexion des eigenen Verhaltens in Beziehung zu fremden Kulturen, um herauszufinden, was man durch sein eigenes Verhalten bei anderen auslöst.



5 Aufgreifen schon vorhandener Best Practices und Herausarbeiten der Erfolgselemente.